Was heisst Dialog?

„Als Monolog bezeichne ich das Ziel einer Diskussion, also die Entwicklung einer richtigen oder wahren Sichtweise. Als Dialog bezeichne ich die Entwicklung von möglichst vielen Sichtweisen.“

Dialog

Im Dialog kann ich erkennen, wie andere Menschen sprechen, wie sie welche Worte verwenden. Dabei wird mir bewusst, wie ich spreche und wie ich sprechen könnte. Im Dialog kann ich auch erkennen, dass der Ausdruck „Dialog“ sehr verschieden verwendet gespraechsrundewird. Gemeinhin wird der Ausdruck „Dialog“ für ernst gemeinte oder ernsthaft geführte Vermittlungsgespräche verwendet, etwa als Dialog zwischen Religionen oder zwischen Kriegsparteien. Als Vermittlungsgespräche unterscheiden sich Dialoge von den Monologen, die dort, wo Vermittlung notwendig wird, üblicherweise geführt werden. „Dialog“ bezeichnet auch eine rhetorische Form, etwa als sokratischer Dialog oder galileischer Diskurs, in welcher ein eigentlicher Monolog durch einen fiktiven Idioten, der Fragen stellt, „dialogisiert“ wird. Dia-log wird in diesen Interpretationen als Zwiegespräch von einem Mono-log unterschieden, in welchem eben nur einer oder nur eine Meinung spricht.

Ich verwende den Ausdruck „Dialog“ in Anlehnung an M. Buber und D. Bohm. Ich interpretiere dabei Dialog quasi-etymologisch als „dia logos“, was ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 156 weitere Wörter

Advertisements

Autor: Christoph Schmitt

collaboration coach & learning engineer. swiss based, exploring the planet(s) for better education, in love with creative knowledge working www.bildungsdesign.ch -> enabling people & organizations to bring digital & analog learning together -> building the bridges between fields & professions of education -> to help teachers teach & learners learn

2 Kommentare zu „Was heisst Dialog?“

  1. Herzlichen Dank für deinen Hinweis auf den Dialog! Meine Erfahrungen in unterschiedlichen Dialogrunden zeigen mir immer wieder, wie erhellend und energetisierend diese Form des Miteinander-Denkens sein kann. Es öffnen sich Möglichkeitsräume und die Vielfalt an Sichtweisen zeigt, wie eng und eindimensional das eigene Denken doch sein kann.
    Dialoge dieser Art dienen mir vor allem zum „personal mastery“, wie sonst wäre es möglich, gegensätzliche Sichtweisen, Aussagen, Meinungen und Haltung auszuhalten und sein zu lassen ohne sich gleich in die Argumentation zu grätschen?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s